040-6024242 Rufen Sie uns an.

Jetzt Termin vereinbaren!

Kronen und Brücken ohne Metall

Kronen und Brücken bestehen häufig aus „Metallkeramik“, die häufig auch „Verblendkeramik“ genannt wird.

Die Basis aus Metall wird entweder um den ganzen Zahn oder nur auf seiner gut sichtbaren Seite mit zahnfarbener Keramik beschichtet (verblendet).

Mit Hilfe einer computergestützten Herstellung und besonderem Zahnmaterial können Kronen und Brücken mittlerweile ohne Metall und ausschließlich aus Keramik gefertigt werden. Die Basis für dieses Verfahren ist die Hochleistungskeramik Zirkonoxid bzw. „Zirkon“, auf die dann eine weitere Keramikschicht in der Zahnfarbe des Patienten angebracht wird. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, während des ganzen Herstellungsprozesses mit nur einer einzigen Keramik zu arbeiten.

Hervorragende Verträglichkeit für den Körper

Der Verzicht auf Metall macht den vollkeramischen Zahnersatz biokompatibel, also sehr körperverträglich. Patienten, die kein Metall im Mund haben möchten oder eine dementsprechende Unverträglichkeit haben, können jetzt auf die Vollkeramik zurückgreifen. Bei diesem neuen Material ist keine Unverträglichkeit bekannt.

Es gibt auch keine elektrischen Wechselwirkungen („Batterieeffekt“) mit bereits vorhandenen Füllungen oder Zahnersatz aus Metall. Vollkeramik ist überdies weitgehend resistent gegenüber Kälte- und Hitzereizen.

Vollkeramik hat noch weitere Vorteile:

  • Optisch ansprechend: Die meisten Patienten wollen Kronen und Brücken, die mit normalen Zähnen optisch identisch sind. Hierfür sind vollkeramische Versorgungen geeignet. Der individuelle Farbton normaler Zahnsubstanz wird von Vollkeramik nahezu vollständig imitiert. Die Lichtdurchlässigkeit und typische Lichtreflektion natürlicher Zähne ist auch beim vollkeramischen Zahnersatz vorhanden, weil diese Lichteffekte nicht durch dunkles Metall im Innern behindert werden. Außerdem werden die Kronenränder nicht dunkelgrau. Diese „Bleistiftränder“ können bei anderen Kronen mit der Zeit entstehen.
  • Stabilität: Vollkeramik hält selbst bei geringer Materialstärke extremen Belastungen stand und erweist sich als sehr stabil.
  • Frei von Bakterien: Verblend- und Vollkeramik haben eine glatte Keramikoberfläche, auf denen bakterielle Beläge kaum haften bleiben. Das Risiko, das Karies und Entzündungen auftreten können, wird dadurch minimiert.

Zur nächsten News: Zahnspange schon für Milchzähne?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Call Now Button