Moderne Kieferchirurgie

Die Kieferchirurgie ist ein wichtiger Bereich der Zahnmedizin, der sich auf die Diagnose und Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Anomalien im Mund- und Kieferbereich konzentriert. Die Kieferchirurgie befasst sich mit einer Vielzahl von Behandlungen, einschließlich Zahnextraktionen, Entfernung von Weisheitszähnen und Zysten bis hin zu komplexen Knochenaugmentation (Knochenaufbau) für die Versorgung mit Zahnimplantaten.

MVZ Alstertal Kieferchirurgie Hamburg Poppenbüttel

Häufige Gründe für kieferchirurgische Eingriffe

Ein häufiger Grund für einen kieferchirurgischen Eingriff ist die Entfernung von Weisheitszähnen. Weisheitszähne sind die hintersten Zähne im Mund und können Probleme verursachen, wenn sie nicht richtig wachsen oder wenn es für sie nicht genug Platz im Mund gibt. Die rechtzeitige Entfernung dieser Zähne kann Schmerzen und andere Komplikationen verhindern.

Kieferchirurgen behandeln auch Kieferverletzungen wie Brüche oder Verrenkungen, die durch Unfälle oder andere Ereignisse verursacht werden. Sie können auch Fehlstellungen des Kiefers korrigieren, die Schwierigkeiten beim Sprechen, Kauen oder Schlucken verursachen können. Dies kann durch Operationen erreicht werden, bei denen die Kieferknochen neu positioniert oder angepasst werden.

Darüber hinaus können Kieferchirurgen auch bei der Behandlung von Gesichtsdeformationen, Tumoren im Gesicht und im Kieferbereich sowie bei der Vorbereitung des Mund- und Kieferbereichs für Zahnimplantate helfen.

Wie werden Eingriffe in der Kieferchirurgie durchgeführt?

Die Kieferchirurgie wird in der Regel unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt, um sicherzustellen, dass der Patient keine Schmerzen oder Unannehmlichkeiten während des Eingriffs erlebt. Nach der Operation kann eine Erholungsphase erforderlich sein, für die der Patient Anweisungen zur Pflege der Wunde und zur Schmerzlinderung erhält.

Insgesamt ist die Kieferchirurgie ein Fachgebiet, das dazu dient, Probleme im Mund- und Gesichtsbereich zu diagnostizieren und zu behandeln, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten zu verbessern. Die Zahnärzte des Zahnzentrums Alstertal MVZ sind Experten auf dem Gebiet der Kieferchirurgie, die Ihnen bei solchen Problemen helfen und sicherstellen, dass Sie sich bestmöglich erholen.

Moderne Kieferchirurgie in Poppenbüttel

In unserer Praxis in Poppenbüttel setzen wir auf modernste Technologien, um Ihnen die bestmögliche Behandlung zu bieten. Wenn Sie unter Verletzungen, Fehlstellungen oder Schmerzen leiden, die womöglich einen kieferchirurgischen Eingriff erfordern, sind Sie bei uns in guten Händen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Untersuchung und Beratung.

Moderne Technik und schonende Verfahrensweisen

  • Digitale Volumentomografie (DVT): Mit dieser strahlungsarmen Technologie können wir eine dreidimensionale Darstellung Ihres Kiefers und Ihrer Zähne erstellen, was uns hilft, Ihre Behandlung präzise zu planen.
  • 3D-Implantatplanung: Mit dieser Technologie können wir den genauen Ort, Winkel und die Tiefe Ihres Implantats vor der Operation planen.
  • Knochenaugmentation: Knochenaufbau mittels Eigenbluttherapie zur Herstellung des „Sticky Bone“ einer revolutionären Methode, in der man das volle Potenzial der Blutgerinnung nutzt und die regenerative Eigenschaft von Biomaterialien, Knochenersatzmaterialien und Membranen verstärkt
  • Piezochirurgie / Ultraschallchirurgie: Die Piezo- oder Ultraschall-Chirurgie ermöglicht besonders schonende, minimalinvasive und gezielte Operationen – zum Beispiel im Rahmen einer (Weisheits-) Zahnentfernung oder beim Knochenaufbau und der Implantatversorgung.
  • Lasertechnik: Unsere Laser ermöglichen präzise Schnitte, reduzieren Blutungen und beschleunigen die Wundheilung.
  • Lupenbrillen: Diese Geräte ermöglichen es uns, kleinste Details zu sehen und so präziser zu arbeiten.
Kieferchirurg Poppenbüttel Hamburg